Weltkino: La isla mínìma / Mörderland [Spanisch] 2014

Veröffentlicht von am 28.11.2016, 07:00 | Kommentar

Weltkino: Las isla mínìma / Mörderland [Spanisch] 2014Am 1. Dezember 2016 wird der Film La isla mínìma / Mörderland [Spanisch] 2014 im Rahmen des Wintersemester-Programms des Weltkinos gezeigt.

Die kostenlose Aufführung ist für alle Interessierten geöffnet und findet um 20 Uhr im Hörsaal 3 (PHIL) statt.

Handlung:

Ein Serienkiller treibt in La isla mínima im spanischen Süden der 1980er sein Unwesen. Auf brutale Weise ermordet er im Sumpfland, wo der Fluss Guadalquivir sich verzweigt, jugendliche Mädchen. Seine Taten zwingen zwei Ermittler dazu, den Fall gemeinsam zu untersuchen. Doch die Polizisten haben sehr unterschiedliche Ideologien, was die Zusammenarbeit erschwert. Nur die Aussicht darauf, weitere Morde zu verhindern, bringt sie dazu, den Serienkiller zur Strecke zu bringen. Der in Spanien mehrfach ausgezeichnete Film des Regisseurs Alberto Rodríguez (der auch das Drehbuch schrieb) legt gnadenlos dar, wie im postfaschistischen Spanien die moralische Korruption offenbar ziemlich tief reicht und zeigt dabei eine Gesellschaft, die mit dieser Korruption doch noch nicht fertig geworden ist.


Das Weltkino Passau zeigt Filme aus aller Welt abseits des Hollywood-Mainstreams (Originalfassung mit Untertiteln), immer Donnerstag Abends während der Vorlesungszeit.

Zur Facebook-Seite

Stichwörter: , , , , ,

Kategorie(n): ,

Dieser Artikel wurde verfasst von Uni Passau Kommunikation.

Kommentar