Bye Bye Berlusconi

Veröffentlicht von am 27.11.2017, 08:00 | Kommentar

Bye Bye BerlusconiAm 30. November 2017 wird der Film Bye Bye Berlusconi [Italienisch] 2006 im Rahmen des Wintersemester-Programms des Weltkinos gezeigt.

Die kostenlose Aufführung ist für alle Interessierten geöffnet und findet um 20 Uhr im Hörsaal 2 (PHIL) statt.

Handlung:

Dreimal gezeigt, dreimal war der Kinosaal gerammelt voll—und heutzutage haben wir das Meisterwerk genauso nötig wie vor 11 Jahren! Die Italienerin Lucia will den dubiosen Machenschaften des seit 1994 regierenden Ministerpräsidenten nicht länger tatenlos zusehen. Sie beschließt gemeinsam mit dem Regisseur Jan einen Film zu drehen, in dem der umstrittene Staatsmann entführt und seine zweifelhaften Methoden in einem Prozess offen gelegt werden sollen. Schnell schaltet sich jedoch der Rechtsberater ein und warnt, dass Filme über real existierende Personen nichts als juristischen Ärger bringen. Kurzerhand wird das Projekt zur Satire umgeschrieben, in dem ein schwerreicher Besitzer gigantischer Melonenplantagen namens Micky Laus von einer Gangsterbande gekidnappt wird. Doch damit fangen die Probleme erst an.


Das Weltkino Passau zeigt Filme aus aller Welt abseits des Hollywood-Mainstreams (Originalfassung mit Untertiteln), immer Donnerstag Abends während der Vorlesungszeit.

Zur Facebook-Seite

Kategorie(n): , , ,

Dieser Artikel wurde verfasst von Uni Passau Kommunikation.

Kommentar