Infos zum doppelten Abiturjahrgang

Veröffentlicht von am 25.03.2011, 12:41 | 1 Kommentar

Im SeminarUm den Absolventen und Absolventinnen des doppelten Abiturjahrgangs bei den Studienbedingungen dieselbe Qualität bieten zu können wie vorangegangenen Studierendengenerationen, sind an der Universität Passau über die Jahre hinweg vorbereitend schon zahlreiche Maßnahmen umgesetzt worden, die auch jetzt schon Studierenden zu Gute kommen.

Alle Infos im Überblick

Stichwörter: , ,

Kategorie(n): , ,

Dieser Artikel wurde verfasst von Birgit Schwenger.

1 Kommentar

  • Martin Gustorf says:

    Die Problematik mit den Parkuhren hatte die Unibib letztes Semester auch schon. Kurz nach der Einführung gab es keine mehr, weil diese eher als nettes Souvenir mitgenommen wurden. Das zweite Problem ist doch aber eher die 1 Stunde. Im Prinzip macht doch eine Parkuhrregelung nur dann wirklich Sinn, wenn man sich zumindest an der Dauer eines Seminars oder einer Vorlesung orrientiert, welche in der Regel 1,5 Stunden betragen. Also entweder die Verantwortlichen die diese „1 Stunde Regel“ aufgestellt haben, haben noch nie eine oben genannte Veranstaltung besucht und wissen daher nicht, dass 1 Stunde eher sinnfrei im Raum steht, oder man möchte Studierende die sich in der Bib aufhalten davon abhalten die Bib zu verlassen um eine 1,5 stündige Veranstaltung zu besuchen. Oder es ist wie so oft im Leben: „Nimm du den Ball, ich hab ihn sicher“, Abstimmungsprobleme in der Umsetzung werden das Platzproblem in der Unibib definitiv nicht ändern.

Kommentar