Skip to content

Fotowettbewerb “Typisch Landleben? in Niederbayern heute”

“Typisch Landleben? Fotografen und ihre Blicke auf die Menschen der Region Straubing-Bogen seit 1900“ heißt eine Ausstellung, die im Kreismuseum Bogenberg zu sehen ist. Passend dazu hat das Museum gemeinsam mit dem Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern  jetzt einen fast gleichnamigen Wettbewerb ins Leben gerufen. Einziger Unterschied: gesucht werden keine Fotografien von gestern, sondern Bilder, die das  Leben auf dem Land durch die Augen der Menschen zeigen, die heute dort Leben und arbeiten. Die Einsendungen werden auf der Landesgartenschau Deggendorf und im Kreismuseum Bogenberg 2014 ausgestellt, außerdem gibt es verschiedene Geld und Sachpreise zu gewinnen.

Teilnahme

Fotowettbewerb "Typisch Landleben? in Niederbayern heute"Am Wettbewerb können fotografisch interessierte Erwachsene, sowie Schüler und Jugendliche ab 14 Jahren teilnehmen. Erlaubt sind bis zu drei Fotos pro Teilnehmer. Die Teilnehmer sollten sich in Form von Personenaufnahmen mit dem Wettbewerbsthema auseinandersetzten und ihren ganz persönlichen Blickwinkel auf die Menschen in ihrer Region im Bild festhalten. Landschafts- oder Architekturaufnahmen sind also nicht gefragt. Die Werke können bis zum 23. Juli 2014 an die Postadresse des Amt für Ländliche Entwicklung gesendet werden.

Preise

Der Wettbewerb teilt sich in die Kategorien “Schüler” und “Erwachsene” auf. In beiden Kategorien gibt es jeweils folgende Preise zu gewinnen:

  • 1. Platz: 500 Euro
  • 2. Platz: 300 Euro
  • 3. Platz: 200 Euro
  • 4.-10. Platz: Buchpreise

Weitere Informationen

Einladung zur 5. ordentlichen Sitzung des Studierendenparlaments

Liebe Mitglieder des Studierendenparlaments, liebe Interessierte, liebe Mitglieder der Studierendenvertretung, liebe Beauftragte des Studentischen Konvents,

 

wir laden euch herzlich zur kommenden 5. ordentlichen Sitzung des Studierendenparlaments ein.

Diese findet am Donnerstag, den 24. April um 20 Uhr, im Raum 403 im

Nikolakloster statt. Der Raum könnte sich unter Umständen ändern.

 

Donnerstag, 24. April 2013, 20 Uhr s.t.

NK SR 403 (unter Vorbehalt)

 

Bei dieser Sitzung werden wir zwei Beschlussvorschläge der GHG und des RCDS behandeln und viele spannende Berichte hören.

 

Alles Liebe

Alex und Xenia

Antrag_Termineintragung

AntragU__bersetzung

Einladung_24.April

Infoveranstaltung am 14.5. – ab sofort Fragen und Themenwünsche melden

Am 14. Mai lädt die Universitätsleitung in Kooperation mit den Studierendenvertretungen wieder zur Informationsveranstaltung für Studierende, Professorinnen und Professoren, wissenschaftliche und nicht-wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um 18:00 Uhr in das Audimax ein.

Infoveranstaltung der Unileitung am 14.05.2014

Infoveranstaltung der Unileitung am 14.05.2014

Ab sofort können Studierende Fragen an die Universitätsleitung, die bei der Veranstaltung thematisiert werden sollen, über die Studierendenvertretungen einreichen.

Kontakt für Studierende:

Alle Beschäftigten der Universität können sich vorab an die Referentin des Präsidenten wenden: julia.kretzschmar@uni-passau.de

Ungeachtet dessen wird es bei der Veranstaltung selbst auch die Möglichkeit geben, persönlich Fragen zu stellen.

Livemusik in der Kulturcafete mit Chord Dump, Texor und Bastian&Friends

post - Kopie

Wir freuen uns am 25. April die Bands Chord Dump und Texor in der Kulturcafete im Nikolakloster begrüßen zu dürfen! Support: Bastian&Friends

Bandinfos:

Texor – mit einer Mischung aus Pop, Punk, Ska, Emocore und einer Prise Rock’n'Roll lassen es die Jungs richtig krachen. Mit ordentlich Bühnenerfahrung (über 50 Auftritte) werden die Jungs das Publikum auch dieses Mal wieder überzeugen. Weitere Infos unter www.texor.de
Chord Dump begeistert durch ihren rockigen Sound, der von Klassikern wie von Guns N’ Roses bis zu den Red Hot Chili Peppers alle Bereiche des Rocks abdeckt. Weitere Infos unter www.chorddump.de.vu

Support:
Die Projektband Bastian&Friends um den Gitarristen Bastian Loh (Aldrin’s Mond Bar) wird uns ihre eigenen Songs im Unplugged-Stil vorstellen.

Weiter Infos auf Facebook

 

“Jahrhundert-Hochwasser 2013″: Fotowettbewerb der Sparkasse Passau

Für die Ausstellung “Jahrhundert-Hochwasser 2013″ sucht die Sparkasse Passau Bilder der Flut, der von ihr Betroffenen, von Helfern oder Auswirkungen der Naturgewalt. Eine Jury wählt aus den Einsendungen insgesamt 50 Bilder aus, deren Abzüge in der Ausstellung vorgestellt werden. Während der Vernissage bestimmen die Besucher ihre Publikumslieblinge aus den ausgehängten Werken. Die beliebtesten Fotos werden mit einer Nikon Coolpix P7800 mit Tasche und Speicherkarte (1.Preis) sowie einem Foto Kaps Gutschein im Wert von 150 (2. Preis) oder 75 Euro (3. Preis) belohnt. Außerdem erhalten alle für die Ausstellung ausgewählten Fotografen ein PNP Hochwasserbuch.

Interessenten können ihre Bilder bis zum 30.04.2014 (24:00 Uhr) online auf der Wettbewerbsseite einreichen.

Mehr Informationen zum Wettbewerb und den Teilnahmebedingungen auf: http://www.bbk-bayern.de/ndb/hochwasser/sparkasse_Fotowettbewer

 


Öffentliche Lesung und Diskussion: Anna Rosmus „75 Jahre Reichskristallnacht“

Die deutsche Schriftstellering und Forscherin Anna Rosmus, liest am 23.4.2014 auf Einladung des Lehrstuhls für Südostasienstudien (Prof. Korff) und des „Runden Tischs gegen Rechts Passau“ an der Universität Passau aus ihrem neusten Buch “75 Jahre Reichskristallnacht” im Anschluss an die Lesung können die Zuhörer mit der Autorin über die im Buch beschriebenen Erfahrungen diskutieren. Die Veranstaltung ist kostenlos  und findet ab 19 Uhr im Universitätsgebäude “Hans-Kapfinger Str. 14b” im Vortragsraum im 3. Obergeschoss statt. Die Veranstalter freuen sich über externe Gäste. Weiterlesen ‘Öffentliche Lesung und Diskussion: Anna Rosmus „75 Jahre Reichskristallnacht“’ »

Dem Rätsel Shakespeare auf der Spur: heute, 18:00 Uhr, HS 3

Diese Woche jährt sich Shakespeares Geburtstag zum 450. Mal. Die ZEIT online titelt aktuell: “Obwohl die Person rätselhaft bleibt, wir uns also an die Texte halten müssen: Shakespeare lebt –  auf allen Bühnen der Welt. Und seine Wirkung ist ungebrochen.” Prof. Hugh Craig, Professor für Englisch und Direktor des Centre for Linguistic and Literary Computing, University of Newcastle, Australien, geht dem Rätsel heute auf den Grund:

Three Literary Questions… You Can Only Answer With Computational Stylistics (Vortrag auf Englisch)

15.4.2013, 18:00 Uhr, Hörsaal 3 Philosophicum (öffentlich)

Lässt sich Shakespeare mit Hilfe quantitativer Methoden angemessen “lesen”? Die poetische Qualität seiner Sprache auf plausible Weise “messen”? An drei Beispielen stellt Prof. Hugh Craig literaturwissenschaftliche Fragen vor, die – so seine These – sogar ausschließlich mit quantitativen Methoden zu beantworten sind. Die Veranstaltung wird organisiert vom Lehrstuhl für Digital Humanities an der Universität Passau.

 

 

Hausarbeiten richtig schreiben lernen

Das „Wissenschaftspropädeutikum KOMPAKT“ macht Studierende im Sommersemester 2014 wieder mit den Grundzügen des wissenschaftlichen Arbeitens vertraut.

Aufgrund zahlreicher Nachfragen bietet das Zentrum für Schlüsselkompetenzen (ZfS) im Sommersemester 2014 ein Wissenschaftspropädeutikum in verkürzter Form statt. Es setzt sich zusammen aus einer Einführung zum Forschen(den) Lernen sowie zwei Seminaren zum wissenschaftlichen Denken und Schreiben. Dieser Aufbau wurde von den Teilnehmenden der früheren Semester angeregt und soll ermöglichen, schrittweise eine wissenschaftliche Hausarbeit zu verfassen – von der Forschungsfrage bis hin zum Formulieren und Redigieren. Dazu erhalten die Studierenden während jeder Arbeitsphase ein qualitatives Feedback zur individuellen Weiterentwicklung.

Dieses „Wissenschaftspropädeutikum KOMPAKT“ findet in zwei Gruppen statt und umfasst jeweils fünf Tage: Zum einen von 30. April bis 4. Mai, zum anderen von 16. bis 18. Mai und am 24./25. Mai. Dabei sind beide Termine so gelegt, dass mehrere Tage am Stück in derselben Studierendengruppe gearbeitet werden kann. Dadurch können die Studierenden ganz individuell und noch zielgerichteter in den einzelnen Arbeitsphasen begleitet werden.

Bessere Hausarbeiten in weniger Zeit

Das Wissenschaftspropädeutikum wurde vom studentischen SprecherInnenrat angeregt und zusammen mit diesem entwickelt. Es soll Studierende zum selbstständigen, wissenschaftlichen Arbeiten befähigen. Dies bedeutet nicht nur eine große Zeitersparnis für die Studierenden, sondern auch einen qualitativen Zugewinn für das künftige Erstellen wissenschaftlicher Hausarbeiten. Zusätzlich zum klassischen Wissenschaftspropädeutikum  gibt es im Sommersemster 2014 auch noch eine Veranstaltung zum wissenschaftlichen Arbeiten und Schreiben speziell für internationale Studierende.

Mehr Informationen zum Wissenschaftspropädeutikum findet ihr in der aktuellen Semesterbroschüre sowie auf der Homepage des ZfS unter Forschen(des) Lernen.

Angebote zur Gesunderhaltung für Lehrerinnen, Lehrer und Lehramtsstudierende im Sommersemester

Ab sofort können sich Lehrpersonen und Lehramtsstudierende wieder für die Gesundheitsseminare und Kursangebote des Lehrstuhls für Schulpädagogik anmelden.

Die Angebote basieren unter anderem auf dem „Landesprogramm für die gute gesunde Schule Bayern“ und sind von den Veranstaltern speziell auf die Vermeidung und den Umgang mit physischen und psychischen Belastungen von ihm Schuldienst tätigen Personen abgestimmt. Die Veranstaltungen umfassen Kurse zur Stärkung der, durch die oft sitzenden Tätigkeiten belastete, Rückenmuskulatur wie Yoga ebenso wie Übungen zur Stärkung der Atemmuskulatur. Außerdem haben die Teilnehmer die Möglichkeit zusammen mit Experten Lösungswege zu entwickeln um Überlastungs und Burnout Situationen zu meistern und Kompetenzen in den Bereichen  Selbstmanagement und Eigenkompetenz zu vertiefen.

Verantwortlich für die Kursdurchführung, wie auch die Anmeldung und die Entgegennahme der Kursgebühren sind die Veranstalter der jeweiligen Angebote. Teilnehmer können für einige der Angebote eine anteilige Erstattung der Kosten von der gesetzlichen Krankenversicherung beantragen.

Eine komplette Übersicht über Preise, Ansprechpartner und Zeiträume aller Veranstaltung finden Interessenten im Veranstaltungsflyer des Lehrstuhls für Schulpädagogik.

Ansprechpartner am Lehrstuhl für Schulpädagogik

Prof. Dr. phil. Norbert Seibert
Leitung des Arbeitsbereichs Lehrergesundheit
Innstraße 25, D – 94032 Passau
Tel. 0851/509-2640 | norbert.seibert@uni-passau.de

Dr. phil. Elke Krauser
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Betreuung Arbeitsbereich Lehrergesundheit
Karlsbader Straße 11a, D – 94036 Passau
Tel. 0851/509-2964 | elke.krauser@uni-passau.de

Änderung aller Nutzerpasswörter erforderlich

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass durch die kürzlich bekannt gewordene sogenannte “Heartbleed”-Sicherheitslücke Benutzerpasswörter an Servern der Universität Passau abgegriffen wurden. Aus diesem Grund müssen alle Universitätsangehörigen ihr Passwort bis spätestens 15. April ändern.

Ausführliche Informationen des RZ