Skip to content

Nachgefragt bei: Dr. Rolf Eberwein

Rolf Eberwein, Mitglied des Think Tanks des ZfSDer Arbeitsmarkt für Wirtschaftswissenschaftler/innen blüht – der Großteil der Arbeitgeber rechnet mit einem gleichbleibenden bzw. sogar steigenden Bedarf an Arbeitskräften in diesem Bereich. Allerdings werden an diese auch hohe Anforderungen gestellt, sowohl in fachlicher Hinsicht als auch in Bezug auf Schlüsselkompetenzen. Doch welche Schlüsselkompetenzen sind aktuell auf dem Arbeitsmarkt besonders gefragt? Dr. Rolf Eberwein, Leiter des Personalwesens der Firma KAESER KOMPRESSOREN SE und Mitglied des Think Tank am Zentrum für Schlüsselkompetenzen, hat uns hierzu eine Einschätzung gegeben.  Weiterlesen ‘Nachgefragt bei: Dr. Rolf Eberwein’ »

Lange Nacht der Kulturen

Fyler: Lange Nacht der Kulturen

Flyer: Lange Nacht der Kulturen

Du bist interessiert an fremden Kulturen und anderen Sprachen? Du hast noch nie aus Fahrradreifen Ohrringe gebastelt? Und Du hast mal wieder Lust auf einen richtigen Sommernachtstraum? – Dann komm am 22. Mai zur Langen Nacht der Kulturen!

Hier erwarten Dich Livemusik, spannende Geschichten aus aller Welt und verschiedenste Showacts. Außerdem bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, Deine Kreativität auszuleben: Bei Do-It-Yourself Ständen kannst Du deine eigenen Jutebeutel entwerfen oder Porzellan verzieren. Zur Entspannung kannst Du dir die Ergebnisse des Fotowettbewerbs ansehen oder mit ländertypischen Accessoires Fotos mit deinen Freunden machen.

Weitere Informationen:

Podiumsdiskussion: „Tradition und Gleichstellung ein Widerspruch?”

Im Rahmen des laufenden Campusfestes der Universität Passau hat der veranstaltende Verein aus aktuellem Anlass für Donnerstag, den 21. Mai, eine zusätzliche Veranstaltung anberaumt: Eine öffentliche Podiumsdiskussion behandelt ab 20 Uhr im Hörsaal 10 (Gebäude Audimax, Innstr. 31) das Thema „Tradition und Gleichstellung. Ein Widerspruch?”. Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich willkommen.

Weitere Informationen:

Stellungnahme des Präsidenten

Auch wenn es Meinungsunterschiede zu bestimmten Themen gibt, entspricht nur ein respektvoller Umgang miteinander der Grundeinstellung und dem Stil der Universität Passau. Keinesfalls dürfen Universitätsmitglieder persönlich angegriffen werden, weil sie eine bestimmte Meinung vertreten oder Grundsätze der Universität zur Geltung bringen. Dies gilt selbstverständlich auch für die Mitarbeiterinnen der Universitätsverwaltung, die jetzt zur Zielscheibe von Beleidigungen und Diffamierungen geworden sind.

Die Gleichstellungsbeauftragte der Universität Passau hatte Anlass, einige der im Rahmen des Sportfests geplanten Wettbewerbe als nicht im Einklang mit den Gleichstellungsstandards der Universität stehend anzusehen. Sie handelte kompetent und richtig, als sie die Veranstalter darauf aufmerksam machte und zusammen mit ihnen im Dialog eine Lösung suchte und fand, die den Ablauf des Sportfestes in keiner Weise beeinträchtigt hätte.

Es ist nicht immer ein leichtes Unterfangen, Gewohntes und vermutlich gar nicht diskriminierend Gemeintes mit einem modernen Menschen- und Lebensbild, das ein hohes Maß an Sensibilität erfordert, in Einklang zu bringen – für beide Seiten. Gerade in einer solchen Situation setzt aber doch die Aufgabe der Gleichstellungsbeauftragten an! Sie soll auf mögliche Probleme aufmerksam machen und kann idealerweise Kompromisse vorschlagen. Dies hat sie getan, und dafür darf sie Respekt erwarten.

Die Reaktionen auf die Stellungnahme der Gleichstellungsbeauftragten und einer weiteren Mitarbeiterin der Universität halte ich für ganz und gar inakzeptabel. Ich appelliere an alle Beteiligten, jetzt zu einem fairen Miteinander und einem rational und besonnen geführten Diskurs zurückzufinden. Das wäre jedenfalls unbestreitbar eine bewahrenswerte Tradition.

Prof. Dr. Burkhard Freitag, Präsident der Universität Passau

Erfahrungsbericht über unternehmerisches Scheitern und Wiederaufstehen im Gründercafé

Stories about Failure and Success

Stories about Failure and Success

Am 06. Mai 2015 fand in den Räumen der IHK Niederbayern im Rahmen des Gründercafés die erste Passauer „Fuck-up-Night“ statt. Dieses Format wurde vor einigen Jahren in der mexikanischen Start-Up-Szene etabliert und hat sich seitdem rasant über den Globus verbreitet. Es bietet Entrepreneuren eine Plattform, um sich über das Scheitern und Wiederaufstehen auszutauschen, das in Deutschland immer noch sehr wenig Anerkennung findet. Carlos Garcia, Absolvent der Universität Passau teilte eine solche persönliche Geschichte mit den rund 25 Zuhörerinnen und Zuhörern.

Nach einem Grußwort von Manuel Klement, Gründungsberater der IHK Niederbayern, führte Gründercafé-Initiator Dr. Achim Dilling mit einem Impulsvortrag in die Thematik ein. Der Wert des Scheiterns, so Dr. Dilling, werde in unserer Gesellschaft systematisch unterschätzt. Es werde fälschlicherweise oft mit Verlieren gleichgesetzt. Dabei sei das Scheitern eine elementare Voraussetzung für die erfolgreiche Suche von Unternehmern nach nutzbringenden Lösungen für ihre Kunden. Auch jeder misslungene Versuch bringe ihn der Lösung näher. „Aus Schaden wird man klug“, betonte Dilling. Das Wissen darüber, was nicht gehe, sei deshalb ebenfalls wertvoll.

Weiterlesen ‘Erfahrungsbericht über unternehmerisches Scheitern und Wiederaufstehen im Gründercafé’ »

Citavi 5 ist erschienen

Citavi 5

Quelle: citavi.com

Citavi ist ein Programm zur Literaturverwaltung und seit Kurzem steht eine neue Version zum Download bereit. Citavi 5 bietet gegenüber den Vorgänger-Versionen einige Neuerungen:

Umstieg von Citavi 4 auf die neue Version?
Ein Wechsel zur neuen Version ist kein Problem und Ihre bisherigen Projektdaten können übernommen werden. Die Lizenzdaten, die Sie im Rahmen der Campuslizenz der Universität Passau erhalten haben, sind auch für Citavi 5 gültig.
→  Anleitung zum Umstieg

Citavi 5 für Pool- und Lehrstuhlrechner
Auf Rechnern an Lehrstühlen, Professuren und Einrichtungen, die durch das Rechenzentrum betreut werden, können Sie Citavi 5 ebenfalls installieren. Führen Sie das Update wie folgt durch: Unter Start > Alle Programme > RZ-Installationen > Literaturverwaltung finden Sie den Eintrag Citavi 5 Installation. Klicken Sie darauf, um Citavi 5 auf Ihrem Rechner zu installieren.

Weitere Informationen zur Installation und die Termine für unsere Citavi-Schulungen finden Sie hier.

CampusFest Passau 2015

Logo des Campus-Festes

CampusFest Passau

Vom 18. – 23. Mai wird an der Universität Passau das CampusFest stattfinden, das nach dem Erfolg aus dem vergangenen Jahr nun in die nächste Runde geht.

Das Fest richtet sich an alle Menschen, seien es Studierende, Passauer Bürger oder Besucher von außerhalb. Auch sind alle Altersgruppen herzlich willkommen.

Weitere Informationen:

HIV-Test an der Universität, 18.05.15

Das Landratsamt Passau bietet zum Sachgebiet Gesundheit eine HIV Testwoche an. Am 18.05.15 von 09-12 Uhr und 13-16 Uhr besteht auch an der Universität Passau die Möglichkeit, einen solchen Test zu machen. Der Test ist anonym, die Ergebnisse stehen ab 03.06.15 zur Abholung bereit. Gerne können Sie dieses kostenfreie Angebot im Clubraum 1 (oberhalb der Mensa, Innstr. 29) wahrnehmen.

Abschlussveranstaltung des Wettbewerbs “LEHRimpuls”

Gewinnerteams "LEHRimpuls"

Gewinnterteams “LEHRimpuls”

Was sind Deine Impulse für gute Lehre? So lautete die Frage an die Studierenden aller Semester und Studiengänge im letzten Wintersemester. Im Rahmen des Studierenden-Wettbewerbs LEHRimpuls waren alle eingeladen, ihre Vorstellungen von guter Lehre zu entwickeln und einzubringen. Von analog bis digital, von innovativen Ideen zum praxisorientierten Lernen über Forschendes Lernen bis hin zum Kontakt der Lehrenden zu den Studierenden war alles möglich. In der Abschlussveranstaltung am Dienstag, den 28. April 2015 wurden nun die Preise an die Gewinnerinnen und Gewinner verliehen.

Professorin Dr. Jutta Mägdefrau, Moderatorin des Abends, betonte in ihrer Einführung, dass das Ziel hochschuldidaktischer Bemühungen die selbstständigkeitsfördernde universitäre Lehre sein müsse. So seien für eine erfolgreiche Lehre beide Seiten gefragt: die Lehrenden und die Studierenden. LEHRimpuls sollte den Studierenden die Möglichkeit bieten, als „Adressaten der Lehre“ ihre Ideen einzubringen

Weiterlesen ‘Abschlussveranstaltung des Wettbewerbs “LEHRimpuls”’ »

Vorlesungsreihe “Zukunft ohne Privatheit? Herausforderungen für Gesellschaft und Politik”

Zukunft ohne Privatheit? Herausforderungen für Gesellschaft und PolitikIm Sommersemester 2015 wird an der Universtität Passau eine vom Graduiertenkolleg organisierte und hochkarätig besetzte Vortragsreihe mit dem Titel “Zukunft ohne Privatheit? Herausforderungen für Gesellschaft und Politik” stattfinden. In enger Zusammenarbeit zwischen den Promovierenden und dem Professorium wurde ein Konzept erstellt, in dem möglichst viele der aktuell am Kolleg bearbeiteten Themen auf fundierte Weise vorgestellt und diskutiert werden:

  • Dimensionen, Kategorien und Aspekte der Privatheit,
  • Notwendigkeiten und Grenzen einer digitalen Ethik,
  • Intimität, Liebe und Privatheit,
  • Anonymität und Privatheit und
  • Autonomie und Privatheit in politischen Systemen.

Mit das wichtigste Ziel der Reihe ist nicht nur, international bekannte Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Politik in die Dreiflüssestadt einzuladen, sondern auch der Öffentlichkeit Einblicke in wichtige Problembereiche der Privatheitsforschung zu gewähren.

Wir möchte Sie alle herzlich einladen, die Vorträge zu besuchen und sich an den anschließenden Diskussionen zu beteiligen.

Das Programm und ausführliche Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf unserer Internetseite und in unserem Flyer.

Weiterlesen ‘Vorlesungsreihe “Zukunft ohne Privatheit? Herausforderungen für Gesellschaft und Politik”’ »