Skip to content

Ausschreibung: Posten in der Studierendenvertretung

Liebe Studierende,

der studentische Konvent sucht Beauftragte für die Posten

  • Gleichstellung
  • ggf. Sprachenzentrum

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich bei der ersten Sitzung des Konvents am 23.10.2014 (20:00h, Senatssaal NK 402) vorzustellen, bei Fragen stehen wir unter konventatuni-passau.de jederzeit zur Verfügung.

Herzliche Grüße im Namen des Präsidiums

Adrian Malzer

Einladung zur 1. ordentlichen Sitzung des Studierendenparlaments

Am Donnerstag, den 23.10.2014 findet um 20:00 h im Senatssaal (SR 402 NK) die erste Sitzung des Studierendenparlaments statt.

Den Vorschlag zur Tagesordnung haben wir unten angefügt. Die Einladung haben wir hier zur Verfügung gestellt, den Antrag zum Sprachenzentrum hier. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Der Konvent sucht noch Interessierte für die Beauftragtenposten Gleichstellung und ggf. Sprachenzentrum. Alle Informationen haben wir unter diesem Link zusammengefasst.

 

Vorschlag zur Tagesordnung:

TOP 1 Formalien

  • Wahl des Protokolls
  • Verabschiedung der Tagesordnung
  • Verabschiedung des letzten Protokolls

TOP 2 Berichte

  • des AStA/SprecherInnenRates
  • der Beauftragten
  • der Fachschaften
  • der Studentischen SenatorInnen

TOP 3 Anträge

  • Antrag auf Einrichtung eines Beauftragtenpostens für das Sprachenzentrum

TOP 4 Wahlen

  • Beauftragte für Gleichstellung, ggf. Sprachenzentrum

TOP 5 Abstimmungen

  • Mandat für die weiterführende Arbeit von Christoph Becker im Projektkoordinationskreise der Universität zur Einführung eines elektronischen Studentenausweises.

TOP 5 Verschiedenes
TOP 6 Gruppenfoto

(AM)

Infoveranstaltung der Universitätsleitung am 5.11. – ab sofort Fragen und Themenwünsche melden

Plakat zur Infoveranstaltung der Universitätsleitung

Plakat zur Infoveranstaltung der Universitätsleitung

Am 5. November lädt die Universitätsleitung in Kooperation mit den Studierendenvertretungen wieder zur Informationsveranstaltung für Studierende, Professorinnen und Professoren, wissenschaftliche und nicht-wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um 18:00 Uhr in Hörsaal 5, Wiwi, ein.

Ab sofort können Studierende Fragen an die Universitätsleitung, die bei der Veranstaltung thematisiert werden sollen, über die Studierendenvertretungen einreichen.

Kontakt für Studierende:

Alle Beschäftigten der Universität können sich vorab an die Referentin des Präsidenten wenden: andrea.saage@uni-passau.de

Ungeachtet dessen gibt es während der Veranstaltung selbst auch die Möglichkeit, persönlich Fragen zu stellen.

CareerUP! – Das neue Veranstaltungsprogramm des Career Service ist da!

Auch im Wintersemester 2014/2015 bietet der Career Service wieder in zahlreichen Veranstaltungen die Möglichkeit, sich zu den Themen Karriereplanung, Stellensuche und Berufsfindung zu informieren.Broschüre_Titelseite

Nicht nur ehemalige Alumni der Uni Passau geben als Referenten interessante Einblicke in ihren Beruf und Arbeitsalltag, es laden auch Firmen zu Career Talks und Recruiting-Dinner ein, um erste Kontakte mit potenziellen Nachwuchskräften zu knüpfen und einen eventuellen Einstieg in das Unternehmen zu erleichtern. Vielfältige Workshops und Vorträge geben hilfreiche Tipps zu Bewerbung und dem Berufseinstieg und runden das Angebot ab.

Nähere Informationen finden Sie in der Broschüre careerUP!, die auch auf dem Campus ausliegt. Weitere Informationen sind auch unter www.uni-passau.de/careerservice zu finden.

Ein besonderes Highlight wird in diesem Jahr auch wieder die Firmenkontaktmesse Campus meets Company am 24. November sein. Rund 60 Aussteller unterschiedlichster Branchen bieten an diesem Tag neben ausführlichen Informationen zum Unternehmen auch Bewerbungsgespräche an. Neu sind in diesem Jahr drei Company Slams, wobei sich Arbeitgeber ähnlicher Bereiche in 10-minütigen Kurzvorträgen vorstellen. Ein vielfältiges Rahmenprogramm rundet den Messetag ab. Nähere Informationen dazu folgen in Kürze.

Der Career Service der Universität Passau dient letztlich als Schnittsstelle zwischen Unternehmen als potenzielle Arbeitgeber und den Studierenden der Universität. Ziel ist es nicht nur,  Nachwuchstalente zu fördern, sondern mit einem breit gefächerten Angebot die Studierenden optimal auf den baldigen Berufseinstieg und den Berufsalltag vorzubereiten.

Programm: “Symposium – Wissenschaft trifft Wirtschaft im interkulturellen Dialog”

Vom 20. bis zum 21. Oktober 2014 treffen sich Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft an der Türkisch-Deutschen-Universität Istanbul um gemeinsam zum interkulturellen Dialog zwischen der Türkei und Deutschland beizutragen. Jetzt steht das Programm für das Symposium fest.  Weiterlesen ‘Programm: “Symposium – Wissenschaft trifft Wirtschaft im interkulturellen Dialog”’ »

ARD Alpha Campus: Wahlheimat Passau

Stefan (27 Jahre) stammt ursprünglich aus München. Eigentlich kam er nur zum studieren nach Passau. Doch statt nach Abschluss seines Examens wieder in die Großstadt zu ziehen, blieb er der Dreiflüssestadt treu und arbeitet seit mittlerweile zwei Jahren als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität. Ähnlich ging es Franziska (26 Jahre). 2007 zog es sie für ein Jurastudium aus einem kleine Dorf im etwa 600 Kilometer entfernten Niedersachsen in das südliche Bundesland. Jetzt ist sie am Ende ihres Studiums angelangt und forscht als Doktorandin am Lehrstuhl für bürgerliches Recht.

In der ARD-Alpha Serie meine “Uni-Stadt” berichten Beide über die Wahl ihres Hochschulorts, ihre Studienzeit und über ihre Erfahrungen in der Wahlheimat Passau.

Der Beitrag ist online in der BR-Mediathek abrufbar.

Gastvortrag: “Interaction with See-through Technologies” am 15.10.2014

Durchsichtige oder scheinbar transparente Materialen spielen in der modernen Informationsgesellschaft eine immer größere Rolle bei der Produktion von interaktiven Technologien. Google Glasses oder die Anzeige von Informationen auf der Windschutzscheibe von Fahrzeugen oder Motoradhelmvisieren sind nur einige der Anwendungsgebiete, in denen traditionellen Elementen dazu dienen Display-Informationen auf Objekten in der realen Welt zu visualisieren. 

JonnaHäkkilä-EinladungFachvortrag-15.10.2014Anhand ihrer eigenen Forschungsergebnisse erläutert die Gastrednerin Professor Häkkilä  (Professur für “Industrial Design” an der “University of Lapland, Finland”) welche neuen technologischen Möglichkeiten sich mit bereits bekannten transparenten Materialien realisieren lassen, wie Nutzer auf die interaktive Bildschirmsysteme reagieren und welche Besonderheiten es  beim Design solcher Systeme zu beachten gilt.

Der Vortrag ist kostenlos und kann ohne Voranmeldung besucht werden. Ebenfalls zum Thema Produkt- und Systemgestaltung findet vom 14.10. bis zum 16.10 der von Frau Professor Häkkilä gehaltenen Workshop „Service Design of Ubiquitous Computing Services”  statt. Anmeldungen zu der dreitägigen Veranstaltung, bei der Studierende einen Einblick in die Grundlagen des Service Designs erhalten und die Möglichkeit haben in Gruppenarbeit ein benutzerfreundliches ubiquäres Computer System zu designen, sind noch bis zum 13.10.2014 um 16:00 Uhr möglich.

Der Vortrag im Überblick

Wann: 15.10.2014 ab  18:00 Uhr
Wo: Seminarraum 001 (ITZ)

Weitere Informationen

 

Workshop: „Service Design of Ubiquitous Computing Services”

In Kooperation mit Professor Jonna Häkkilä (University of Lapland, Finland) veranstaltet der Lehrstuhl für Informatik mit Schwerpunkt Eingebettete Systeme vom 14.10. bis zum 16.10.2014 einen Workshop unter dem Motto „Service Design of Ubiquitous Computing Services”. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der dreitägigen Veranstaltung erhalten einen Einblick in die Grundlagen des Service-Designs und können die erlernten Kenntnisse im Anschluss beim designen eines eigenen ubiquären Computer Systems in die Praxis umsetzten.

Der Workshop ist für maximal 20 Teilnehmer konzipiert und eignet sich auch für Studierende ohne Programmierkenntnisse oder Vorerfahrung im Bereich “Service Design”. Eine Anmeldung ist bis zum 13.10.2014 um 16:00 Uhr möglich (Stephanie.Hoedl@Uni-Passau.de).

JonnaHäkkilä-EinladungWorkshop-13.10.2014-15.10.214Abstract of the tutorial and workshop

Service Design is an emerging design trend which has roots from industrial design, market research, and user centric design. In this tutorial and interactive workshop, fundamentals of Service Design methodologies are introduced through an interactive exercise of designing for a Ubiquitous Computing service. The workshop covers the concept design phase of a selected service, including defining service touch points, drafting the consumer journey and experimenting with bodystorming methods.

The practical work is conducted in groups. The tutorial and workshop can accept approximately 20 students with various and/or multidisciplinary backgrounds. No earlier experience on Service Design or software development experience is required. The workshop is held in English and explicitly invites participants from all fields of study.

Weitere Informationen

“Tell your Story”: Studentenwerk Programm im Wintersemester 2014/15

Programm International Tutor Wintersemester 2014/15Im Wintersemester 2014/15 bietet das Studentwerk Niederbayern/Oberpfalz ein abwechslungsreiches Kennenlernprogramm für  alle internationalen und deutschen Studierenden an der Universität Passau. Wenn Ihr neue Leute kennen lernen, Euch über Eure Studienerfahrungen austauschen oder einfach nur Spaß haben wollt, dann schaut vorbei. Alle Veranstaltungen sind kostenlos. Die Anmeldung ist über i-tutor@stwno.de möglich.

Aktuelle Veranstaltung:

14.10.2014, 18:00 bis 20:00 Uhr
Tell your Story
Wo: Clubraum: 5 (IT-Zentrum/International House)

Weitere Informationen:

“Mädchen in die Technik – Jungen in die Pädagogik”-Vernetzungstreffen

Am Donnerstag, den 25.09.2014, fand das vierte Vernetzungstreffen des INTERREG-Projekts „MiT-JiP Mädchen in die Technik – Jungen in die Pädagogik“ an der Universität Linz statt. Eingeladen hatten das Frauenbüro der Universität Passau sowie die Abteilung Gleichstellungspolitik der Johannes Kepler Universität Linz. Zu Besuch waren rund 40 Gäste aus den Bereichen Bildung, Politik und Wirtschaft.

Akteurinnen und Akteuren aus den Bereichen der Mädchen- und Jungenförderung hatten bei dem Treffen Gelegenheit grenzüberschreitenden Kontakte zu knüpfen und sich bei den Gastreferenten und Referentinnen über Förderprojekte und Initiativen zu informieren. Ziel der Veranstaltung war es neue Anregungen zu sammeln, wie jungen Menschen geschlechterunabhängig zu einem breiteren Repertoire an beruflichen Entscheidungsmöglichkeiten verholfen werden kann sowie die Suche nach neuen konstruktiven Ideen und Synergien zwischen den einzelnen Akteuren und Akteurinnen. Weiterlesen ‘“Mädchen in die Technik – Jungen in die Pädagogik”-Vernetzungstreffen’ »