58. Deutscher Geographentag 2013 in Passau: Frühbucherrabatt endet am 31.07.2013!

Veröffentlicht von am 26.07.2013, 16:06 | Kommentar

Besondere Angebote für Studierende im Rahmen des Jungen Geographentags

Vom 02.-08. Oktober 2013 findet in Passau der 58. Deutsche Geographentag an der Universität Passau statt, eine besondere Einladung geht an alle interessierten Studierenden unserer Universität und an die Kommilitoninnen und Kommilitonen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz! Im Rahmen des Jungen Geographentags gibt es spezielle Angebote für Studierende, z. B. Kolloquien zu laufenden und abgeschlossenen Abschlussarbeiten, zu denen noch Beiträge bis zum 31.08.2013 eingereicht werden können. Weitere Informationen:  http://www.geographentag.uni-passau.de/index.php?id=843

Außerdem sind verschiedene Workshops (http://www.geographentag.uni-passau.de/index.php?id=845) geplant, das Programm befindet sich gerade im Aufbau. Ständig aktuelle Informationen rund um den Geographentag bekommen Sie auf Facebook (http://www.facebook.com/DeutscherGeographentagPassau oder Twitter (https://twitter.com/Geographentag13).

Am Samstag, den 05.10.2013 ist ein Geofest unter dem Motto „Von Studierenden für Studierenden“ geplant, besondere Specials (musikalisch und kulinarisch) warten auf Sie!

Wir freuen uns sehr, wenn so viele Studierende wie möglich im Oktober zur Tagung nach Passau kommen, der Kongress für Wissenschaft, Schule und Praxis bietet durch das reichhaltige Programm vielfältige Einblicke in die Geographie und schafft eine Plattform für einen aktiven Austausch und wertvolle Kontakte.

Viele Grüße,

der Ortsausschuss und das Team des Jungen Geographentags

Homepage: http://www.geographentag.uni-passau.de

Anmeldung zum Geographentag: http://www.geographentag.uni-passau.de/index.php?id=50 oder https://express.converia.de/frontend/?sub=58

Kontakt: info@geographentag.uni-passau.de oder junge.geographie@geographentag.uni-passau.de

 

 

Banner Geographentag
Stichwörter: , ,

Kategorie(n):

Dieser Artikel wurde verfasst von Uni Passau Kommunikation.

Kommentar