Individuelle Laufbahncoachings für wissenschaftliche Mitarbeiterinnen, Habilitandinnen, Doktorandinnen, Post-Doktorandinnen und Masterstudentinnen

Veröffentlicht von am 2.05.2017, 11:35 | 1 Kommentar

Sie beschäftigen Themen wie

  • Klarheit über die eigene berufliche Rolle und Entwicklung
  • Umgang mit den eigenen Ressourcen
  • Karriere in der Wissenschaft oder in der Wirtschaft
  • Work-Life-Balance
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Dann lassen Sie sich coachen! Wir bieten Ihnen ein für Sie kostenfreies individuelles Laufbahncoaching mit externen Coaches an!
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen, Habilitandinnen, Doktorandinnen, Post-Doktorandinnen und Masterstudentinnen können dieses Coaching in Anspruch nehmen.

Zur Auswahl stehen folgende Coaches:

  • Dr. Henning Schulze, Professor für Betriebswirtschaftslehre an der TH Deggendorf, Transaktionsanalytiker (TSTA) und Lehrsupervisor (EASC)
  • Dr. Peter Fischer, Lehrstuhl für Sozial-, Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie an der Universität Regensburg
  • Marion Schmidt-Huber, Psychologin und Betriebswirtin, Beraterin bei A47 Consulting
  • Irmgard Mausz, Psychologin, wissenschaftliche Mitarbeiterin am LMU Center for Leadership and People Management
  • Klaus Sejkora, Psychologe, Transaktionsanalytiker (CTA) und Lehrsupervisor (EASC)

Anmelden können Sie sich über StudIP. Bitte tragen Sie sich unter dem Reiter Terminvergabe verbindlich für einen Termin mit dem gewünschten Coach ein.
Hinweis: Falls Ihnen die Seite nicht angezeigt wird, melden Sie sich bitte zuerst mit Ihrer Kennung bei StudIP an und klicken dann auf den Link. Alternativ können Sie auch bei der Personensuche ‚Jennifer Seydel (Wissenschaftliche Hilfskraft) eingeben. Auf dem Profil finden Sie die einzelnen Coaches und können sich für einen freien Termin eintragen.

Bei weiteren Fragen, können Sie sich gerne per E-Mail (frauenbuero@uni-passau.de) an das Referat Gleichstellung wenden.

Stichwörter: , ,

Kategorie(n):

Dieser Artikel wurde verfasst von Frauenbüro.

1 Kommentar

Kommentar