Interview mit KurkuMama

Veröffentlicht von am 3.04.2021, 09:30 | Kommentar

KurkuMama wird zusammen mit einem weiteren Start-up für die Universität Passau am internationalen Danube Cup 2021 teilnehmen.
Der Pitch-Wettbewerb verfolgt das Ziel, ein internationales und nachhaltiges Netzwerk zwischen den Universitäten entlang der Donau aufzubauen.

Das studentische Start-up KurkuMama, bestehend aus Jenni Rall, Nelly Rahimy und Tom Stadelmann, möchte ein Instant-Getränkepulver vertreiben, das auf dem ayurvedischen Rezept für Goldene Milch bzw. Kurkuma-Latte basiert und durch eine innovative Rezeptur für eine einfache und schnelle Zubereitung optimiert wurde. Alle Zutaten werden in Bio-Qualität von einer landwirtschaftlichen Frauenkooperative in Costa Rica angebaut und verarbeitet. Durch diese Kooperation verhilft KurkuMama den Frauen vor Ort zu mehr Unabhängigkeit und unterstützt somit das Empowerment von Frauen in ländlichen Gegenden.

Im Interview erklären die Mitgründerinnen Nelly und Jenni, wie die Gefühlslage kurz vor dem Halbfinale dieses großen internationalen Wettbewerbs ist und warum KurkuMama den Danube Cup gewinnen sollte.

Was erhofft Ihr Euch von der Teilnahme am Danube Cup?

Nelly: Wir hoffen, dass wir Erfahrungen sammeln können, konstruktives Feedback zu unserer Idee und unserem Pitch erhalten und im besten Fall einen Business Angel von uns überzeugen, der uns bei der Finanzierung des Startkapitals helfen kann.

Jenni: Außerdem stellt der Danube Cup eine großartige Möglichkeit dar, Teil eines internationalen Start-Up-Netzwerkes zu werden und auf internationaler Ebene Interesse für unsere Business Idee zu wecken.

Das Halbfinale steht schon vor der Tür – mit welcher Gefühlslage blickt Ihr auf das Semi-Finale?

Jenni: Momentan überwiegt noch die Vorfreude, aber natürlich sind wir auch ein bisschen nervös und gespannt auf das, was auf uns zukommt. Man ist schon sehr neugierig darauf, wer die Juroren und Jurorinnen sein werden und wie unsere Geschäftsidee ankommt.

Im Bereich Superfood gibt es mittlerweile viele Lösungen und Ideen. Was macht Eure Geschäftsidee so einzigartig?

Nelly: Wir können uns durch zwei Alleinstellungsmerkmale von den anderen Produkten und Ideen abheben.
Zum einen ist unser optimiertes Rezept einzigartig. Durch die Verwendung von gemahlenen Cashewnüssen wird unser Kurkuma Latte extra cremig und benötigt auch gar keine Milch mehr. Das bietet viele Vorteile auch im Hinblick auf unsere Convenience-Orientierung. Denn so braucht man unserem Instantpulver wirklich nur noch Wasser, ob kalt oder heiß, hinzufügen und fertig ist der Kurkuma Latte. Daher ist unser Getränk auch ideal für die Einbindung in die Systemgastronomie.
Das wichtigste aber ist der Social Impact, den wir durch die Zusammenarbeit mit der Frauenkooperative in Costa Rica erhoffen zu erzielen. Denn so wird beim Kauf eines Kurkuma Lattes Women Empowerment in Costa Rica unterstützt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ansprechpartnerin zum Blogbeitrag: Helene Schneider
Gründungsförderung am Transferzentrum
Nikolastraße 12
94032 Passau
E-Mail: gruenden@uni-passau.de
Webseite der Gründungsförderung

Kategorie(n): , ,

Dieser Artikel wurde verfasst von Transferzentrum.

Kommentar